Erfordert die Corona-Virus-Pandemie eine Neuerfindung des Veranstaltungssektors?

Der Veranstaltungssektor ist zu allen Zeiten und an allen Orten in unserer Gesellschaft präsent, sei es in unserem privaten, öffentlichen oder beruflichen Umfeld. Menschliche Kontakte haben sich in unseren verschiedenen Gesellschaften bereits mehr und mehr verringert; daher entwickelten sich künstlerische und kulturelle Veranstaltungen zum besten Mittel, die Akteur*innen unserer Gesellschaft zusammenzubringen.

Wenn wir von Veranstaltungen sprechen, beziehen wir uns auf öffentliche Zusammenkünfte wie Ausstellungen, Konferenzen, Kongresse, Tagungen, Workshops, Seminare, Musikveranstaltungen, Konzerte, Showanimationen, künstlerische Animationen und viele andere…

Das Aufkommen der Corona-Virus-Pandemie hat die Welt und die Veranstaltungsbranche verändert. In der Tat hatte und hat Covid-19 auf die eine oder andere Weise Einfluss auf alle Segmente unseres Lebens. Da der Veranstaltungs- und Kultursektor an vorderster Front steht, wurde er wirtschaftlich und sozial hart getroffen und steht am Rande seiner Existenz.

Auswirkungen von Versammlungsverboten auf die menschliche Gesundheit

Einer der Gründe, warum die Veranstaltungsbranche stark von Covid-19 betroffen ist, ist ihre wichtigste Verbreitungsform, der menschliche Kontakt. Eindämmungsmaßnahmen, soziale Distanzierung, Abbau der üblichen sozialen Bindungen und Versammlungsverbote, die in der europäischen Gemeinschaft beschlossen wurden, tragen dazu bei, die Ausbreitung einzudämmen und Leben zu schützen. Diese Maßnahmen haben jedoch nicht nur negative Auswirkungen auf Wirtschaft und Gesellschaft, sondern auch und vor allem auf die menschliche Gesundheit.

Gemäß einer Umfrage der Universität Basel fühlte sich jede zweite Person in der Schweiz während des Lockdowns stärker gestresst. Vorläufige Daten einer Online-Umfrage der „Swiss Corona Stress Study", die bei 10.472 Personen durchgeführt wurde, zeigen auch drei Wochen nach der Anordnung der Massenquarantäne im Zusammenhang mit der ersten Welle in der Schweiz, dass das Stressniveau bei jeder zweiten Person während des Lockdowns zugenommen zu haben scheint.

Verminderte körperliche Aktivität, mangelnde soziale Interaktion, Einsamkeit, Langeweile, Frustration, Freiheitsverlust oder Schwierigkeiten, in einem Umfeld ehelicher oder familiärer Gewalt zu leben, sind Risikofaktoren für die psychische Gesundheit.

Ist der Veranstaltungssektor in seiner gegenwärtigen Gestalt dabei zu sterben?

Die Covid-19-Pandemie ist eine Katastrophe für den Veranstaltungssektor im Allgemeinen und im Besonderen für viele Unternehmen, die veranstaltungsbezogene Dienstleistungen anbieten. Die Veranstaltungsbranche beschränkt sich nicht nur auf Agenturen, sondern umfasst auch Dienstleister*innen, Eigentümer*innen von Veranstaltungsorten, Techniker*innen und viele andere Strukturen. Die Gesundheitskrise hat ernste Auswirkungen auf die gesamte Wirtschaft. Für viele Unternehmen ist es ein Umsatzverlust. Für andere reichen die Folgen von Personalabbau bis zur völligen Schließung des Unternehmens.

In der gesamten Europäischen Gemeinschaft sind die Unternehmen der Veranstaltungs- und Unterhaltungsindustrie aufgrund der Rezession in verschiedenen Ländern mit der größten Sorge über die Unsicherheit der Zukunft konfrontiert.

Läuft die Welt Gefahr, dass dieser für die wirtschaftliche Entwicklung so wichtige und für den sozialen Zusammenhalt so unverzichtbare Wirtschaftszweig verschwindet?

Was bringen Kunst-, Kultur- und Veranstaltungsaktivitäten tatsächlich?

Ob auf beruflicher oder privater Ebene, Kunst- und Veranstaltungsaktivitäten schaffen Möglichkeiten für Zusammenkünfte. Sie umfassen Shows, Konzerte, Ausstellungen, Festivals, Museen, historische Stätten, Firmenveranstaltungen...

Der Erfolg dieser Aktivitäten hängt stark vom zwischenmenschlichen Kontakt ab. Ob es sich um den Empfang von Gästen für eine private Veranstaltung, Zusammenkünfte während einer Firmenveranstaltung, Versammlungen während eines Konzerts oder musikalische oder Show-Unterhaltung handelt, alle Beteiligten stehen in direktem Kontakt.

Verschiedenen Studien zufolge tragen künstlerische Aktivitäten zum Wohlbefinden bei, indem sie auf die physische, mentale und emotionale Ebene einwirken. So sehen wir viele Ärzte, die diese originellen Methoden zur Ergänzung der biomedizinischen Versorgung in Gesundheitszentren und medizinisch-sozialen Einrichtungen einsetzen.

Die Teilnahme an künstlerischen Aktivitäten kann unter anderem dazu beitragen, die Isolation zu durchbrechen und das Verständnis zwischen Einzelpersonen zu fördern. Ist es nicht interessant zu sehen, dass das Hören guter Musik oder der Besuch eines guten Konzerts oder einer Musik- und Unterhaltungsveranstaltung einen Menschen glücklich und ruhig machen kann?

Neben dem sozialen Nutzen ist auch die wirtschaftliche und unternehmerische Dimension von grundlegender Bedeutung. In Kontinentalfrankreich wurden im Jahr 2018 mithilfe von Firmen- und Institutionsveranstaltungen 32 Milliarden Euro erwirtschaftet mit 335.000 geschaffenen oder erhaltenen Arbeitsplätzen.Diese Ergebnisse einer von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft „Ernest & Young et associés" durchgeführten Studie über das Gewicht und die Auswirkungen von Firmen- und Institutionsveranstaltungen zeigen die wirtschaftliche Bedeutung und die strategische Dimension der Veranstaltungsbranche für die französische Wirtschaft und die regionale Entwicklung. In der Schweiz ist die Rolle der Eventaktivitäten keineswegs zu unterschätzen.

Darüber hinaus sind Veranstaltungen ein hervorragendes Werbeinstrument. Sie ermöglichen es Unternehmen, Produkte, Know-how oder Errungenschaften zu präsentieren, mit dem Ziel, neue Kund*innen zu erreichen. Über ein einfaches Verkaufsinstrument hinaus ermöglichen Veranstaltungen auch eine aktive Kommunikation, sowohl intern als auch extern.

Wie wird die Welt nach COVID-19 aussehen?

Eine der großen Ängste und Schwierigkeiten der Gesundheitskrise liegt auch in der Unsicherheit über die Dauer und die Folgen für die Veranstaltungsbranche. Nach Ansicht vieler Expert*innen läuft die Veranstaltungsbranche Gefahr, angesichts der Covid-19-Pandemie zu einem Ruinenfeld zu werden. Daher stellen sich mehrere Fragen: Wird die Veranstaltungsindustrie in unserer Gesellschaft in ihrer gegenwärtigen Gestalt verschwinden? Ist es notwendig, das Format der Veranstaltungen zu überdenken?Was hält die Zeit nach der Krise wirklich für uns bereit?

Kultur-, Kunst- und Eventaktivitäten sind ein ausgezeichneter Hebel für die Wiederbelebung der Wirtschaftstätigkeit. Sie ermöglichen es, die Aufmerksamkeit der Kund*innen und Interessent*innen eines Unternehmens auf unterhaltsame Weise zu erregen. Bei Artists Premium glauben wir, dass die Welt nach Covid-19 weiterhin Veranstaltungen brauchen wird, um das Überleben wirtschaftlicher Aktivitäten zu sichern. Die Veranstaltungsbranche wird in ihrer gegenwärtigen Gestalt nicht sterben. Die Idee, den Veranstaltungssektor neu zu erfinden, wäre nach Ansicht einiger Expert*innen einfach eine Art Anpassung der Kultur- und Veranstaltungsakteur*innen während der Pandemieperiode. In der Tat wird nach der Gesundheitskrise ein normales Leben wieder aufgenommen werden, in dem die Kunst- und Veranstaltungsbereiche weiterhin eine wichtige und unausweichliche Rolle spielen werden.

Team-Building-Veranstaltungen in Unternehmen werden auch nach der Pandemie ein Sprungbrett für Unternehmen sein. In der Tat kommen die Mitarbeiter*innen von Unternehmen und Organisationen in interaktiven Workshops, insbesondere künstlerischen, sportlichen oder kulturellen Workshops, zusammen und entwickeln ihre Fähigkeiten zur Zusammenarbeit, um ihre Struktur weiterzuentwickeln. Dieses Bedürfnis wird in einer Welt nach der Krise noch stärker empfunden werden. Zweifellos wird die Organisation von Team-Building-Veranstaltungen eine Lösung für den Teamzusammenhalt in Unternehmen sein, die durch die Gesundheitskrise geschwächt sind.

Für die breite Öffentlichkeit wird die überwiegende Mehrheit die Möglichkeit haben, nur die Veranstaltungen zu besuchen, die für sie von besonderem Wert und Interesse sind. Nach Monaten der Isolation, Einsamkeit und Zurückgezogenheit gibt es nichts Entspannenderes als den Besuch eines Konzerts, einer musikalischen Unterhaltung oder einer Show, die darauf ausgerichtet ist, Stress abzubauen.

Artists Premium, eine Künstleragentur und Show-Organisatorin, teilt mit allen Musik- und Tanzliebhaber*innen und insbesondere ihrer Kundschaft in dieser Zeit der Pandemie positive Gedanken und Hoffnung. Selbstverständlich ist sie weiterhin bereit, in ihren Interventionsbereichen persönliche Unterstützung zu leisten.

Unser Team steht Ihnen für weitere Informationen gerne zur Verfügung. Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

Alles in Solidarität gegen das Corona-Virus!!!

7
×
Stay Informed

When you subscribe to the blog, we will send you an e-mail when there are new updates on the site so you wouldn't miss them.

Artists Premium in einer Europäischen dynamik
Artists Premium : Das portal für eine erfolgeiche ...
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Freitag, 02. Dezember 2022

Sicherheitscode (Captcha)